Schwimmabzeichen 

SchwimmabzeichenEin Schwimmabzeichen wird verliehen, wenn man unter Beaufsichtigung von geschultem Fachpersonal eine festlegte Schwimmleistung ablegt. Besteht man die Prüfung, erhält der Geprüfte ein Schwimmabzeichen in Form eines bunten Stoffaufnähers, der zum Beispiel auf die Schwimmkleidung aufgenäht werden kann. Dazu gibt ein Pass bzw. ein Ausweis darüber hinaus Auskunft über die absolvierte Leistung. Die Bedingungen werden von der „Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen – Retten – Tauchen“ festgeschrieben, um die Leistungen exakt zu definieren. Grundsätzlich können Schwimmausbilder, Mitglieder von Schwimmvereinen die einen Jugendleiterschein, Kampfrichterausweis, Übungsleiterausweis oder eine Trainerlizenz besitzen.
Die Schwimmabzeichen sind eine tolle Bestätigung für eine erbrachte Leistung und besonders Kinder und Jugendliche freuen sich, über den tollen Aufnäher.

Das erste Schwimmabzeichen, dass man als Kind absolvieren kann ist das „Seepferdchen“. Der Frühschwimmer muss vom Rand in das Schwimmbecken springen und eine 25 m Bahn schwimmen. Darüber hinaus muss ein Gegenstand aus schultertiefes Wasser herauf geholt werden. Noch vor dem Seepferdchen kann man auch Abzeichen wie Delfin, Ente, Frosch oder  Pirat erwerbern.


Ganz unter der Devise „Fit für Spaß im Wasser“ kann man das Vielseitigkeitsabzeichen „Seehund TRIXI“ absolvieren. Es ist besonders für Kinder geeignet, die nach dem Seepferdchen sicher schwimmen und das nächste Schwimmabzeichen ablegen möchten. Dafür muss man 25 Meter Brustschwimmen und 25 Kraul- oder Rückenschwimmen, 7 Meter Streckentauchen, einen Kopfsprung, 1 Rolle vor- oder rückwärts im Wasser, 15 Meter dribbeln mit einem Wasserball.

Für alle fortgeschrittenen Schwimmer die unter 18 Jahre alt sind, ist der deutsche Jugendschwimmpass das richtige Schwimmabzeichen. Das Bronze – Jugend - Schwimmabzeichen erhält man wen man 200 Meter innerhalb von 15 Minuten schwimmt, einen Gegenstand aus einer Wassertiefe von 2 Meter herauf holt, aus 1 Meter Höhe in das Wasser springt und die Baderegeln beherrscht. Das - Silber - Jugend - Schwimmabzeichen erhält man, wenn man folgende Schwimmleistungen erbringt: 300 Meter Brustschwimmen und 100 Meter Rückenschwimmen in maximal 25 Minuten, eine Strecke von 10 Meter tauchen, zwei Gegenstände in zwei unabhängigen Tauchvorgängen aus einer Tiefe von 2 Meter herauf holen, vom 3 Meter Brett springen und die Baderegeln und der Selbstrettung kennen. Das Jugend – Schwimmabzeichen Gold kann man bekommen, wenn man mindestens 9 Jahre alt ist, 600 Meter in maximal 24 Minuten schwimmt, 50 Meter Brustschwimmen innerhalb von 1:10 Minuten schafft, über 25 Meter kraulen kann, 50 Meter Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit oder 50 Meter Rückenkraulen absolviert, eine Strecke von 15 Metern tauchen kann, 50 Meter Transportschwimmen beherrscht, vom 3 Meter Brett springen kann, 3 Tauchringe aus einer Tiefe von 2 Metern innerhalb von 3 Minuten herauf holen kann und neben den Baderegeln, die Selbst- und Fremdenrettung auch weiß, was bei Bade, Eis- oder Bootsunfällen zu tun ist.

Wer über 18 Jahre alt ist, und Schwimmabzeichen erlangen möchte, muss Leistungen des Deutschen Schwimmpasses erfüllen. Auch hier werden die Schwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold eingeteilt. Alle erbrachten Abzeichen werden im Deutschen Schwimmpass aufgeführt. Für das Bronze Schwimmabzeichen muss man nach einem Sprung ins Becken 200 Meter in maximal 7 Minuten schwimmen. Darüber hinaus werden die Baderegeln abgefragt. Für das Deutsche Schwimmabzeichen Silber sollte man 400 Meter in einer Zeit von 12 Minuten schwimmen können, eine Strecke von 10 Metern tauchen, einen Kopf- und einen Fußsprung vom Beckenrand durchführen, zwei Gegenstände aus 2 Meter Tiefe hervorholen und die Baderegeln und die der Selbstrettung beherrschen. Für das Schwimmabzeichen in Gold werden noch etwas anspruchsvollere Leistungen erwartet: Zunächst muss man 1000 Meter in 24 Minuten schwimmen, wenn man ein Mann ist, als Frau muss die genannte Strecke in maximal 29 Minuten erreicht werden. Danach muss eine Strecke von 100 Metern von Frauen innerhalb von 2 Minuten, von Männern innerhalb von 1:50 Minuten. Außerdem wird eine Leistung von 100 Meters Rückenschwimmen, wovon die Hälfte der Strecke im Grätschenschwung absolviert wird. Beim Tauchen muss zum einem drei Tauchringe aus 2 Meter Tiefe geholt werden in einer maximalen Zeitdauer von 3 Minuten, und eine Strecke von 15 Metern unter Wasser geschwommen werden. Ein Sprung aus 3 Meter Höhe und 50 Meter Transportschwimmen gehört ebenfalls zur Aufgabe. Theoretisch müssen wie beim Jugend Schwimmabzeichen die Kenntnisse über die Selbst- und Fremdrettung bei Boots-, Eis- und Badeunfälle, sowie die allgemeinen Baderegeln nachgewiesen werden.

Neben den allgemeinen Schwimmabzeichen gibt es auch deutsche Rettungs- Schwimmabzeichen und Schnorchel- und Tauchabzeichen. Alle Schwimmabzeichen werden sowohl in den jeweiligen Pass, als auch in Form eines dekorativen Aufnähers, nach bestandener Prüfung ausgehändigt. Gehen die Aufnäher einmal verloren, kann man sie problemlos nachbestellen, um immer das aktuelle Abzeichen auf dem Badeanzug vorweisen zu können. 


LOGO Versandhaus
Neumeyer-Abzeichen
Höfelbeetstr. 20, D- 91719 Heidenheim,
Telefon:  +49 (0)9833 / 98894-0 Fax: 09833 /98894-20
Internet:   www.neumeyer-abzeichen.de
E-Mail:     info@neumeyer-abzeichen.de